Aufmaßanleitung

Küche

 

 

Beim Ausmessen des Fliesenspiegels kommt es darauf an, wieviel du zurückbauen möchtest bzw. ob deine Küche schon steht. Wenn du vor dem Einbau der Küche weißt, dass du die Fliesen verkleiden möchtest, wird es natürlich einfacher und ich empfehle dir, den ganzen Fliesenspiegel zu überarbeiten. Dann musst du nicht genau planen, wo die Küche überall abdeckt bzw. was man noch sehen wird und auch ein Wechsel der Küche bzw. ein späterer Umzug sind dann nicht das Problem. Wenn es ordentlich gemacht ist und die Küche aufwertet, hat sicher auch der Vermieter nichts gegen die Wandschutzplatten.

Wenn du nachrüsten möchtest, empfehle ich dir wie oben zu messen. Nimm auf jeden Fall mehrere Messpunkte, um den Abstand zwischen Unter- und Oberschrank zu ermitteln. In den seltensten Fällen hängt und steht alles in Waage. Wenn der Zuschnitt also passen soll, lieber genau messen. Wenn du feststellst, dass du einen ungeraden Zuschnitt benötigst, bestell einfach per Email und sende uns eine Skizze, denn im Shop kann man das schlecht darstellen.

Wenn der Zuschnitt wellenförmig werden muss, weil z. B. deine Küchenschränke (so wie meine) durchhängen und damit in der Mitte tiefer hängen als am Rand, dann hänge entweder die Küchenschränke ab und montiere großflächig, so dass die Schränke dann auf der Wandschutzplatten liegen (2 mm passen hinter jeden Schrank) oder bestell dir einen größeren Zuschnitt und bastle es dir zurecht.

Solltest du Kreisausschnitte für die Mischbatterie (Wasserhahn), Wasseruhr oder Steckdosen benötigen, halte dich an die Anleitung zum Ausmessen von Steckdosen (siehe unten) - das Prinzip ist das gleiche. Jedoch solltest du zusätzlich noch den Durchmesser des benötigten Ausschnittes rechnen. Achte darauf, dass das Loch immer mindestens so groß sein muss, wie das stärkste Teil, das durchgesteckt werden muss. Z. B. ist bei der Wasseruhr das vordere Stück breiter als das hinten an der Wand. Lass ringsum immer mind. 5 mm Luft. Für die meisten Amaturen gibt es Manschetten, die diese Lücke gut abdecken.

 

Wenn du deine Küchenfront verkleiden möchtest, dann solltest du wie im folgenden Bild vorgehen.

Am Besten nutzt du ein Maßband dafür. Häng die Lasche des Maßbandes an der Kante der Tür oder der Schublande ein und miss bis zur äußeren Kante der anderen Seite (siehe Pfeile Bild). Sollten deine Türen eine leichte Rundung haben, zieh entsprechend ein paar mm ab. Du siehst es ganz gut bei meiner Küche. Ich habe von einer geraden zur anderen geraden Kante gemessen und für die kleine Fase links und rechts je 2 mm abgezogen. Durch die Rundung an der Wandschutzplatte gibt es am Ende ein harmonisches Bild.

Am besten machst du ein Foto, nummerierst dir die Türen und Schubladen durch und schreibst dann zu jeder Nummer die entsprechenden Maße und ggf. Farbe, falls du mehrere Farben möchtest. Bei der Bestellung im Shop kannst du die einzelnen Zuschnitte auch nummeriert bestellen. Das erleichtert dir später die Zuordnung bei der Montage.

 

 

(Tut mir leid, die Pfeile lassen sich leider nicht Mikrometer genau einzeichnen. Aber du verstehst sicher wie ich es meine.)

 

 

 

(Beispiel wie so eine leichte Fase an der Kante aussehen kann. Dafür habe ich wie gesagt 2 mm links und rechts abgezogen.)

 

 

 

 

(So sieht dann das Ergebnis aus. Ich hätte noch ein wenig exakter beim Kleben arbeiten können.)

 

Steckdosen oder andere Rundausschnitte ausmessen:

Hier siehst du, wie man eine Steckdose ausmisst. Verwende am besten eine Wasserwage, um die Striche (die „schwarzen“ Hilfsstriche) zu zeichnen. Sie sollten genau in der Mitte der Dose/des Objektes, das später rausschauen soll, liegen. Bis zu diesen Hilfslinien misst du dann (pinke Pfeile). Bei Steckdosen benötigen wir keinen Durchmesser, das ist standardisiert (zumindest bei Dosen die in den letzten 20 Jahren verbaut wurde). Solltest du Dosen haben, die anders aussehen, miss bitte auch den Durchmesser, das kann nicht schaden. Am besten machst du auch ein Foto und trägst uns die Maße wie eingezeichnet ein. Du solltest dabei sehr sorgfältig arbeiten, denn wenn der Ausschnitt nicht an der richtigen Stelle ist, passt auch der Wandschutz nicht mehr. Alternativ kannst du den Ausschnitt auch zu Hause selbst machen. Dann kannst du immer noch mal dran halten und schauen, ob es passt.

 

 

 

Weiter zur Montage